abgedroschen


abgedroschen

* * *

ab|ge|dro|schen ['apgədrɔʃn̩] <Adj.> (ugs.):
(als Wort o. Ä.) so oft gebraucht, dass es inhaltlich leer ist, keine Aussagekraft mehr hat:
das ist doch nur so eine abgedroschene Redensart; er warf mit lauter abgedroschenen Phrasen um sich.
Syn.: abgenutzt, alt, banal, erstarrt, flach, formelhaft, gewöhnlich, leer, nichtssagend, stereotyp, trivial.

* * *

ạb|ge|dro|schen 〈Adj.〉 oft wiederholt, durch zu häufige Wiederholung bedeutungslos (geworden), banal ● eine \abgedroschene Redensart

* * *

ạb|ge|dro|schen <Adj.> [zu veraltet abdreschen, eigtl. = leer wie ausgedroschenes Getreide] (ugs.):
bis zum Überdruss gebraucht, phrasenhaft:
-e Redensarten;
diese Ausdrücke sind schon sehr a.

* * *

ạb|ge|dro|schen <Adj.> [zu veraltet abdreschen, eigtl. = leer wie ausgedroschenes Getreide] (ugs.): bis zum Überdruss gebraucht, phrasenhaft: -e Redensarten; Mit der -en Phrase, das Land vor dem Kommunismus retten zu wollen, schlugen sie erbarmungslos zu (horizont 45, 1976, 15); diese Ausdrücke sind schon sehr a.

Universal-Lexikon. 2012.


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.